Kanzlei für Sozial­versicherungs­recht im Unternehmen

Wir beraten und unterstützen Ihr Unternehmen gerne bei folgenden Konstellationen:

  • Durchführung von sozialversicherungsrechtlichen Statusverfahren für Mitarbeiter (abhängig Beschäftigte oder Selbständige?) mit möglichst frühzeitiger Einleitung der Klärung bei Aufnahme der Tätigkeit
  • Durchführung von sozialversicherungsrechtlichen Statusverfahren für Gesellschafter-Geschäftsführer mit möglichst frühzeitiger Einleitung der Klärung bei Aufnahme der Tätigkeit
  • Versicherungsrechtliche Beurteilung von Vorstandsmitgliedern einer AG
  • Betriebsprüfungen und ihre Folgen (Prüfung von und bei Bedarf Vorgehen gegen Beitragsnachforderungen)
  • Entsendung von Mitarbeitern (Voraussetzungen und ihre sozialversicherungsrechtlichen Folgen)
  • Beratung von ausscheidenden Mitarbeitern zu sozialversicherungsrechtlichen Fragen: Mitarbeiter, die aus dem Unternehmen ausscheiden, haben häufig viele Fragen, die ihre Bereitschaft zur Trennung, z. B. bei einem Ausscheiden aus dem Unternehmen mit Zahlung einer Abfindung, beeinflussen können. Diese Fragen können Sperrzeiten und Ruhenszeiten betreffen oder die Frage, welche Sozialversicherungsbeiträge in dieser Zeit zu zahlen sind, wie lang Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, was genau die Folgen der Einhaltung oder  Nichteinhaltung der Kündigungsfrist gegenüber der Arbeitsagentur sind, wann ggfs. frühestmöglicher Rentenbeginn ist. Es ergeben sich auch Fragen nach Art der Mitgliedschaft in der Kranken- und Pflegeversicherung in den einzelnen Phasen nach dem Ausscheiden (freiwilliges Mitglied oder Pflichtmitglied, ggfs. mit welchen Beitragsfolgen?).